Die besten Lernplattformen & Angebote für Fremdsprachen

“Hätten wir das Wort, hätten wir die Sprache, wir bräuchten die Waffen nicht.” – Ingeborg Bachmann

Dieses Jahr steht unter einem ganz besonderen Stern: Wissensaustausch, Link-Share und E-Learning werden sehr dominante Rollen in unserem Leben einnehmen. Die Menschen werden in Zukunft viel stärker E-Learning nutzen, weil sie mehr Zeit haben, um sich persönlich für ihre eigene Reputation zu engagieren. Wir haben durch das Netz mittlerweile weltweit Freunde und es bewegt einen sehr verschiedene Sprachen lernen zu wollen. Sehen wir von klassischen Online-Wörterbüchern ab, versuchen mittlerweile zahlreiche Dienstleister den Menschen das Lernen zu erleichtern. Vor allem positionieren sich relativ neue Web-Anwendungen als Vorreiter, indem durch den Community-Gedanken, den Austausch mit Muttersprachlern und den im System hinterlegten Informationen das Lernverhalten jedes einzelnen positiv bereichert wird. Hablas español? Do you speak english? Tu parles français? Jeder kann Sprachen lernen – das ganze Leben lang, dafür gibt es kein zu jung oder zu alt.

Wieso sollte ich Fremdsprachen lernen?

  • Immer mehr Unternehmen werden globaler und stellen bevorzugt Personen ein, die bereits über Fremdsprachenkenntnisse verfügen.
  • Eine Fremdsprache zu beherrschen stärkt das Selbstvertrauen und die Ausdrucksweise.
  • Die Kultur und Lebensanschauung von verschiedenen Ländern kann man besser verstehen.
  • Die Menschen die verschiedenen Sprachen beherrschen sind die Personen die Barrieren zwischen den Völkern abbauen.
  • Das Netz ist multilingual.

Deswegen bietet das Netz heute vereinfachte Formen Sprachen zu lernen. Ich möchte in meinem Blogeintrag einige dieser Dienste (Deutsch als Grundlange) vorstellen:

Babbel | Sprachen online lernen

Lernplattform babbel
www.babbel.com
Babbel ist eines der relevantesten Tools, um Fremdsprachen zu lernen. Das Angebot beinhaltet neben der Community eine Aussprachehilfe, Vokabeltrainer und zusätzliche einfach nutzbare Lernfunktionen.

Learnship | Sprachen online lernen

Lernship.de Screenshot

www.learnship.de
Lernship bietet ein effektives Englisch lernen in einem hochwertigen Live-Unterricht im virtuellen Klassenraum. Sprechen Sie live im virtuellen Klassenzimmer über Headset oder Telefon mit Lehrern aus aller Welt. Das lernen soll so aufgebaut sein, wie beim Auslandaufenthalt.

 

Babelyou | Sprachen online lernen

Lernplattform babelyou
www.babelyou.com
Diese Community vernetzt wiederum Sprachpartner mit entsprechenden Profilen – eine direkte Lernfunktion ist auf den ersten Blick nicht zu finden.

Lingorilla | Sprachen online lernen

Lernplattform lingorilla
www.lingorilla.com
Lingorilla ist eine weltweite Community aus Deutschland die auf EduTainment setzt und stellt seit kurzem sein – laut eigener Aussage “innovatives audio-visuelles Angebot zum Sprachenlernen” – im Internet als WebTV-Sendeformat bereit. Bedeutet, dass man sich in Lerngruppen zusammenschließen und auf eine Vielzahl von Lehrvideos zugreifen kann.

 

Busuu | Sprachen online lernen

Lernplattform busuu
www.busuu.com
Hier wird wieder der Community-Gedanke ausgelebt, um direkt von Muttersprachlern zu lernen. Eine zukünftige Premiumversion verspricht weitere Lerntools.

Myhappyplanet | Sprachen online lernen

Lernplattform myhappyplanet
www.myhappyplanet.com
Das Angebot ist vornehmlich in reiner Textform erhältlich und wird durch die Community beigesteuert. Eigenständiges Lernen und eine Erfolgskontrolle scheinen zu fehlen.

italki | Sprachen online lernen

italki Sprachen online lernen
www.italki.com
italki.com bietet Ihnen alles, das Sie zum Sprachen lernen benötigen. italki ist ein Soziales Netzwerk und eine Online-ressource zum Lernen von Fremdsprachen.

Livemocha | Sprachen online lernen

Livemocha Screenshot
www.livemocha.com
Originaltext: The Social Way to Learn a Language. Connect with native speakers around the world. Improve at your own pace with free online lessons

Mango Languages | Sprachen online lernen

mango Screenshot
www.mangolanguages.com
Originaltext: Mango is designed to equip you with conversational abilities from the very start. Whether you’re learning how to order a pizza or ask when the game starts, Mango immerses you in real, everyday conversations in 12 different language courses.

LanguageCourse | Sprachen online lernen

Lernplattform LanguageCourse
www.LanguageCourse.net
LanguageCourse bietet einen Vokabeltrainer mit kostenlosen 5.000 Wörtern. Weiterhin hift LanguageCourse bei der Suche nach Sprachschulen samt Bewertungen und Preisen.

Trotz der Vielfalt dieser innovativen Lernmethoden ist die offizielle Anerkennung für den Lernenden noch ein Problem. Welche Urkunde und Zertifikate kann man erhalten? Das Bestehen eines Online-Kurses ist nur ein Garant dafür, dass das Lernen durch entsprechendes Training funktioniert – die Sprache aktiv zu sprechen und den schnellen Wortfluss von Muttersprachlern direkt zu verstehen ist jedoch eine vollkommen andere Thematik.

Abschließend möchte ich noch folgendes betonen: Die Kommunikation im Internet tut dabei ihr übriges, Menschen miteinander zu vernetzen und Sprachbarrieren in Form des Lernens zu vereinfachen. Der verbale Austausch mit Freunden und Bekannten über Skype und ebenfalls über Twitter bietet kostengünstige Alternativen. Der Zugriff auf potentielle Mitarbeiter direkt aus ihrem Heimatland wird durch die Globalisierung viel einfacher. Ein Sprachstudent als Mutterspracher ist wesentlich günstiger zu beschäftigen als ein vergleichsweise teurer Übersetzungsdienst.

Was ich bereits heute weiß, ist, dass das individuelle Lernen viel stärkere Erfolgsmomente bietet, als ein gruppendymanischer Kurs in einer Weiterbildungsstätte. Während in klassischen Gruppenkursen sehr auf den Lehrplan eingegangen wird, kann ich meine Lektionen gemäß meines Wissens und meiner Lerngeschwindigkeit anpassen.

Ich finde diese Entwicklung gigantisch und hoffe, dass sich für diese Portale auch die geeigneten Zielgruppen finden. Solltet ihr weitere Dienste kennen würde ich mich freuen, wenn ihr das ins Kommentarfeld posten könntet. Ich werde dann diese Dienste ebenfalls in die Liste mit aufnehmen, damit man ein Gesamtüberblick bekommt. Vielen Dank.

Kommentare zu "Die besten Lernplattformen & Angebote für Fremdsprachen"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@Ibo 6. Januar 2009 um 10:25 Uhr (Antworten)

Mein neuer Blog-Post: Die besten Lernplattformen & Angebote für Fremdsprachen -> http://tinyurl.com/8zzw5v

Mirco 6. Januar 2009 um 11:47 Uhr (Antworten)

und Busuu? (http://www.busuu.com)

Mirco 6. Januar 2009 um 11:48 Uhr (Antworten)

ups.. beim erstemal lesen übersehn, die sind schon drin

Bernhard 6. Januar 2009 um 12:47 Uhr (Antworten)

Hi Ibo,
Danke für diese sehr gute Aufstellung der verfügbaren Lerntools! Wir von busuu.com sind ebenso voll davon überzeugt, dass e-learning die herkömmliche Form des Sprachenlernens bald ersetzen wird! Auf unserer Website bieten wir jetzt schon über 100 audiovisuelle Lerneinheiten zu unterschiedlichen Themengebieten an – bald werden neue Funktionen folgen. Wir sind gespannt was 2009 für alle diese Communities bringen wird und wünschen auch allen Mitbewerbern ein erfolgreiches Jahr!
saludos aus Madrid
Bernhard
Co-Founder von busuu.com

Andreas 6. Januar 2009 um 15:54 Uhr (Antworten)

Hi Ibo,

wirklich ein schöner Beitrag! Ich glaube auch, dass sich insbesondere im Bereich Wissen & Online-Lernen in 2009 sehr viel bewegen wird. Nicht zuletzt deshalb, weil nicht nur Fremdsprachen für Online-Lernen vía Video geeignet sind, sondern auch viele andere (auch) akademische Inhalt.

Und bisher wird das Potential des Mediums Online-Video zur Wissensvermittlung nach unserem Dafürhalten nur unzureichend ausgeschöpft. Wir haben in den letzen 1,5 Jahren viel experimentiert und launchen nun – noch im Januar 2009 – sofatutor.de.

Eine sehr feine und verdammt stylische Videoplattform (mit innovativem Video-Player & innovativem Rating) für Nachhilfe-Inhalte (also alles aus Schule und Uni gemütlich vor dem Rechner rekapitulieren). Das ganze wunderschön aufbereitet in 5-15minütigen Videohappen, also keine langen Vorlesungen.

Bei Interesse findest du weitere Infos findest du hier:
http://www.sofatutor.de/beta_sign_up

Allerbeste Grüße und ein tolles Jahr 2009

Andreas Spading
Co-Founder von sofatutor.de

Ibo 6. Januar 2009 um 17:48 Uhr (Antworten)

@Bernhard Sehr nice, dass Du DIch meldest. Guter Dienst. Ich wünsche euch dabei viel Erfolg.

@Andreas – Es gibt einen eigenen Eintrag zu Deinem Thema – sehr bald.

@Marc – vielen Dank. Nehme ich mit auf.

Marc 6. Januar 2009 um 17:00 Uhr (Antworten)

hallo ibo,

http://www.italki.com/ ist eine weitere plattform um sprachen zu lernen…

@strategie 6. Januar 2009 um 23:47 Uhr (Antworten)

http://tinyurl.com/8zzw5v Die besten Lernplattformen

@kalaydo 7. Januar 2009 um 17:43 Uhr (Antworten)

Wer wie ich an Sprachen interessiert ist, findet hier eine gute Übersicht über Onlinelernplattformen: http://tinyurl.com/8zzw5v

@Sigmator 7. Januar 2009 um 23:30 Uhr (Antworten)

Ret.@kalaydo Wer wie ich an Sprachen interessiert ist, findet hier eine gute Übersicht über Onlinelernplattformen: http://tinyurl.com/8zzw5v

Sonja 9. Januar 2009 um 0:16 Uhr (Antworten)

Hi,
Livemocha ist in den USA auch ziemlich beliebt und hat ein paar nette Features: http://www.livemocha.com.
Auch okay: http://www.mangolanguages.com.
Ist echt viel passiert im letzten Jahr. Da waren viele der o.g. Plattformen noch im absoluten Anfangsstadium. Bin mal gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Vermisse bei den meisten noch eine Qualitätskontrolle o.ä.
Aber auf jeden Fall sind es gute Alternativen zu der 30-Euro-Software, die sich jeder irgendwann mal kauft und ein bis zwei Monate nutzt, um mal seine Sparachkenntnisse wieder aufzufrischen, denke ich.

philip 11. Januar 2009 um 22:24 Uhr (Antworten)

Hallo Ibo, danke für die ausführliche Übersicht und die Nennung von lingorilla. Wir wünschen Dir und allen Lesern Deines Blogs ein erfolgreiches Jahr 2009, von allem nur das Beste und v.a. viel Spaß! Es wird sicherlich sehr spannend – nicht nur im web ;-)
Liebe Grüße
philip & die Lingorillas
http://www.lingorilla.com

@Ibo 15. Januar 2009 um 12:32 Uhr (Antworten)

Reloaded: http://tinyurl.com/8zzw5v -> nun sollte die Liste komplett sein – Wenn jemand noch Tipps hat – her damit!

baranek 15. Januar 2009 um 12:41 Uhr (Antworten)

Hmm, ja, es passt nicht so ganz rein, aber wir bieten seit Anfang 2007 einen kostenlosen täglichen E-Mail-Dienst zum Lernen spanischer Vokabeln an…
http://www.espanien.de/spanisch-mail/

@schmitz 15. Januar 2009 um 13:28 Uhr (Antworten)

RT e-learning übersicht für Fremdsprachen @Ibo: Reloaded: http://tinyurl.com/8zzw5v -> nun sollte die Liste komplett sein

Annett 19. Januar 2009 um 12:33 Uhr (Antworten)

Ich selber nutze seit mehreren Jahren http://www.lingq.com. Dort kann ich mein Learnmaterial selber auswählen oder sogar importieren. Verschiedene Tools stehen zur Verfügung und bei Bedarf erhalte ich Unterstützung von einem Tutor oder der LingQ-Community. Habe auch andere von dir genannte Angebote getestet und bin bei diesem System geblieben, weil es sehr flexibel ist.

Kirsten Winkler 19. Januar 2009 um 19:52 Uhr (Antworten)

Hallo Ibo,
einen hätt‘ ich noch. http://www.myngle.com
The language market place. Eine Firma aus Holland. Konzept im Prinzip wie edufire, Lehrer bieten ihre Dienste gegen Bezahlung an. Virtueller Klassenraum mit Whiteboard.
Das besondere: Myngle nimmt aktiv teil, in dem sie die Lehrer durch den sogenannten „Myngle Boost“ subventionieren. Das heißt, Schüler können einen Monat lang jeden Tag eine halbe Stunde Unterricht buchen und zahlen nur einmalig 99 Euro. Der Lehrer wird nach seinem normalen Tarif von Myngle bezahlt (max 10 Euro pro 30 Minuten).
Grüße aus Frankreich,
Kirsten

Vera 22. Januar 2009 um 22:08 Uhr (Antworten)

Ich lerne seit cirka 9 Monaten Englisch mit http://www.lingq.com. Dort sind eine Fülle von Audios mit Transkripten hinterlegt oder ich kann eigene Beiträge importieren. Die Beiträge können dann direkt bearbeitet werden: Nachschlagen im Wörterbuch, Anlegen von Vokabelkarten und Rückfragen an Tutoren. Daneben gibt es die Möglichkeit Gespräche mit Tutoren zu vereinbaren, Schreibarbeiten korrigieren zu lassen und eine Community. Ich habe mir vorher auch sehr viel angesehen. LingQ ist vielleicht nicht so bunt wie andere Seiten, ermöglicht aber erstaunliche Möglichkeiten und hat Material für jedes Niveau. Neben Englisch können noch zur Zeit ca. 10 andere Sprachen gelernt werden. Erweiterung ist geplant.

SimonZ 25. Januar 2009 um 14:03 Uhr (Antworten)

Um Vokabeln zu pauken habe ich vor einiger Zeit mal Vokker entdeckt. Folgt dem Karteikartenprinzip:
http://www.vokker.net

Hans 26. Januar 2009 um 9:34 Uhr (Antworten)

Super Beitrag! Ganz herzlichen Dank!

Markus B. 26. Januar 2009 um 17:40 Uhr (Antworten)

Spannendes Thema und eine sehr schöne Auflistung. Denke wie du und Andreas, dass das Thema „Wissen und Lernen im Netz“ in der Tat nur unzureichend ausgeschöpft wird. Ich denke insbesondere Blogs können hier noch eine wichtige Rolle spielen, da sie eine perfekte Ergänzung zu den o.g. Plattformen darstellen können.
In meinem Englisch-Blog (www.der-englisch-blog.de) liefere ich z.B. jeden Tag neue Erklärungen und Übungen rund um die englische Sprache, ein „leicht verdaubarer“ 5-Minuten-Snack für zwischendurch.
Auf ähnliche Weise geht z. B. auch der Tschechisch-Blog (www.tschechischblog.de) dieses Thema an. Ich spreche zwar kein Tschechisch, aber diese Art der Aufbereitung macht einfach Lust auf mehr.
@Andreas: Bin sehr auf euer sofatutor gespannt.

Britta Stahl 4. Februar 2009 um 15:57 Uhr (Antworten)

Das Erlernen einer Fremdsprache über das Internet ist ein spannendes Thema, da man hier ohne zeitliche und räumliche Einschränkung immer an der richtigen Stelle weiter lernen kann und somit auch keine Rücksicht auf Mitschüler nehmen muss.
Natürlich gehen hier auch wieder zwischenmenschliche Kontakte verloren, da man die Zeit statt mit Menschen vor dem Rechner verbringt…

Poulanda 8. Februar 2009 um 23:17 Uhr (Antworten)

hi, wo ich noch Nachholbedarf bei der oben aufgeführten Liste sehe, ist die Sprachenvielfalt der einzelnen Portale. Da finde ich mit fast 50 Sprachen und in fast allen Ländern vertreten, Babelyou ganz gut und nutze es auch selber. Das Problem war immer für mich passende Sprachpartner (also richtige Muttersprachler) zu finden. Wenn ich mir diese aus den Ländern selbst suchen kann und weiß, diese wollen auch Sprachen lernen, ist das für mich ein besonderer Mehrwert.

Sakul 11. März 2009 um 16:19 Uhr (Antworten)

Hi Alle,
also wenn jemand noch nach Software zum Vokabeln lernen sucht, dem kann ich auf jedenfall noch das hier empfehlen:
http://az6-1.de/
Hat mir persönlich auf jedenfalls ziehmlich gut geholfen.
Die Weblinks hier sind auch sehr hilfreich, danke.
Gruß

Mathias 25. März 2009 um 20:03 Uhr (Antworten)

Gengo darf natürlich nicht vergessen werden: http://beta.gengo.de

Daniel Bosse 30. März 2009 um 4:43 Uhr (Antworten)

Nicht zu vergessen die Online Sprachschulen:
http://www.avatarlanguages.com
und
http://www.learnoverip.com/en/

Tim R. Giese 23. Juni 2009 um 12:02 Uhr (Antworten)

Ich kann mich nur anschliessen; Vielen Dank für diesen erleuchtenden Beitrag. ;-)
Jetzt würden mich nur noch etwas die Grösse der Communities interessieren. Oder auch Erfahrungswerte.
Gruss, Tim

Gabi 28. Oktober 2009 um 12:05 Uhr (Antworten)

http://www.vokker.net/de/start/
hier kann man super vokabeln lernen gabi

Lilli 5. Februar 2010 um 18:22 Uhr (Antworten)

Hallo zusammen,
vielleicht nicht nur fremdsprachenbezogen, allerdings auch ein interessantes Konzept bietet http://www.tutoria.de aus München. Die Online Plattform ermöglicht die Vermittlung von Tutoren und Nachhilfesuchenden sowie zusätzliche Lerntools und pädagogische Unterstützung. Könnt ihr euch ja bei Gelegenheit mal anschauen.
Viele Grüße,
Lilli

Weber 17. Februar 2010 um 13:58 Uhr (Antworten)

Es ist sicher spannend das Angebot von http://playground.lublee.com zu verfolgen. Ich denke das wäre sicher auch etwas für diese Rubrik. Was denkt ihr darüber?

Tobias 25. März 2010 um 17:20 Uhr (Antworten)

Hallo,

mit Glovico.org ist kürzlich ein Portal ans Netz gegangen, das Fair-Trade Sprachkurse in Spanisch und Französisch mit Lehrern aus Lateinamerika und Afrika via Skype anbietet.

Herzliche Grüße,
Tobias

Liz 27. Februar 2015 um 17:36 Uhr (Antworten)

Hallo Ibo,
dein Beitrag ist jetzt ja bald 5 Jahre alt – und trotzdem bin ich via google auf ihn gestoßen – auf der Suche nach Erfahrungen und Vergleichswerten zum Online Sprachen lernen.
Ich möchte unbedingt mein Englisch verbessern und weiter ausbauen, ich merk einfach, dass ich im Studium doch immer wieder häng, obwohl ich TV Serien auf Englisch schaue und Bücher (Frauenromane ^^) auf Englisch lese.
Außerdem möchte ich noch ein bisschen Französisch auffrischen, Italienisch und Spanisch ein bisschen erlernen.
Kurse an der VHS gibt es ja – aber mich stört daran, dass man immer an eine fixe Zeit gebunden ist und grade an den VHS die Qualität meist nicht so prickelnd ist, zumindest hier im Ort, da im Kurs doch sehr verschiedene Menschen sitzen – von motivierten Mitt-Zwanzigern bis auffrischenden Rentnern alles dabei.
Ich bin nun bei Babbel und Linkq gelandet, habe aber noch etwas Scheu vor einem Abo. Aber im Ernst – wer lernt denn heute noch mit Buch und CD? (Zumal mein Laptop nicht mal mehr ein CD Laufwerk hat…) Eigentlich bin ich der Papier-Typ – aber 7 Euro plus 10 Dollar im Monat sind jetzt nicht die Welt, um die Angebote zu testen. Da es sie nun wohl schon länger gibt – müssen sie wohl was taugen, oder? :-)
Viele Grüße

Jan 24. März 2015 um 10:09 Uhr (Antworten)

Hallo Ibo,
vielen Dank für den super Artikel!
Mir haben die Online Software Babbel und der Einzelunterricht via Skype über italki sehr geholfen, um innerhalb von 5 Monaten fliessend Spanisch zu lernen.
Meiner Meinung nach ist es außerdem super wichtig, sich ein genaues Ziel ( „Ich spreche am 1.1.2016 fliessend Englisch“) zu setzen und sich dann für jede Woche Meilensteine festzulegen und diese genau zu kontrollieren oder noch besser: vom Partner oder Kumpel kontrollieren lassen! ;-)
Beste Grüße aus Hannover
Jan
http://www.goalmate.de

Sofatester 30. Mai 2015 um 15:59 Uhr (Antworten)

Es kann schon sehr hilfreich sein. Es gibt extrem viele Videos in denen die meisten Themen sehr gut erklärt sind. Beispiel Übungen und Aufgaben gibt es auch. Testet es einfach mal bei einer Probeaktion. Wenn ihr euch entdcheidet ein Abo zu holen benutzt einfach den Link dann spaart ihr 25% :) Rabatt aus das 6/12/24 Monate Abo! http://www.sofatutor.com/ref/u5W

Daniel 6. August 2015 um 16:15 Uhr (Antworten)

Ich persönlich nutze die Apps von Babbel und Duolingo. Hilfreich finde ich auch Tandem-Apps wie Linqapp oder HelloTalk.
Dann kann man gleich das Gelernte an Muttersprachlern ausprobieren.
Auf unseren SprachenlernBlog haben wir kürzlich erst einen Artikel über das Thema Apps zum Sprachen lernen veröffentlicht.
Viele Grüße
Daniel

ahmet 5. November 2015 um 18:11 Uhr (Antworten)

Ich empfehle https://www.penpaland.com

meistens Spanisch und Portugiesisch

Sebastian 24. Juli 2018 um 14:31 Uhr (Antworten)

Hallo zusammen,

ich würde in diesem Kontext – nämlich im Kontext Lernplattformen und Fremsprachen-Erlernen – gerne über ein alternatives, sehr interessantes Nachhilfe-Angebot informieren, nämlich das Nachhilfe-Team.net . Hierbei handelt es sich um eine Online-Plattform, die überprüfte Studenten und Absolventen vermittelt, deren Qualifikationen transparent anzeigt und die es ermöglicht, ohne Bindung oder Registrierung Nachhilfe und Sprachunterricht zu nehmen.
Es wird Nachhilfe in allen gängigen Schulfächern von der 1. bis zur 13. Klasse angeboten und darüber hinaus für Studenten von gängigen Bachelor- und Masterstudiengängen. Außerdem wird Sprachunterricht jeden Niveaus in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch für Erwachsene angeboten.

Aber informiert euch gerne selbst unter https://www.nachhilfe-team.net/ !

Verpasse keine weiteren Inhalte und folge mir auf meinen Social-Media-Kanälen