Zukunft Social Media. Trends. Warum ist Social Media so wichtig. Wie tickt Generation Y.

Zukunft Social Media. Trends. Warum ist Social Media so wichtig. Wie tickt Generation Y.

Die erste Ausgabe der miss kam am 23. August 2002 auf den Markt, davor erschien die Zeitschrift bereits vier Jahre lang unter dem Titel WIENERIN youngworld. Im Jahr 2001 übernahm die ET Multimedia AG, welche 2005 von der Styria Media Group übernommen wurde, die Zeitschrift WIENERIN youngworld vom Metro-Verlag. 2004 erschien die miss im Pocketformat und damit änderte sich der Titel auf „miss – Österreichs ehrliche 22 cm“. Am 2. April 2009 erschien die 100. Ausgabe der Zeitschrift. Im Herbst 2014 leitete die miss einen völligen Change der Marke ein und stellte Social Media in den Mittelpunkt redaktioneller Arbeit. miss zählt mittlerweile knapp 270.000 Facebook-Fans und miss.at stieg zum mit Abstand zugriffsstärksten Frauenportal in Österreich auf. Im Februar 2015 wurde mit der missAPP eine mobile Innovation gelauncht, die punkto Mediennutzungsverhalten allen Bedürfnissen der Zielgruppe junger Frauen zwischen 16 und 35 Jahren gerecht werden soll.

miss lebt nun den neuen Marken-Claim „wo immer du bist“ und ist rund um die Uhr für ihre Userinnen erreichbar. Das Printprodukt erscheint mittlerweile im Großformat

Social Media Experte Ibrahim Evsan referiert am 25. Februar bei missINSIGHT zum Thema: „Zukunft Social Media, Trends, warum ist Social Media so wichtig, wie tickt Generation Y“.

Keynote Speaker Ibrahim Evsan referiert über das Thema "Zukunft Social Media. Trends. Warum ist Social Media so wichtig. Wie tickt Generation Y" bei miss in Wien.

Keynote Speaker Ibrahim Evsan referiert über das Thema „Zukunft Social Media. Trends. Warum ist Social Media so wichtig. Wie tickt Generation Y“ bei miss in Wien.

 

Verpasse keine weiteren Inhalte und folge mir auf meinen Social-Media-Kanälen